Wer?

Im Alumneum leben 25 Studierende aller Fakultäten und aller Stufen: von solchen, die mit dem Studium gerade angefangen haben, bis zu solchen, die schon ein Dissertationsprojekt verfolgen.

Es sind immer ungefähr gleich viele Studentinnen wie Studenten. Rund die Hälfte der Bewohnerinnen und Bewohner stammt nicht aus der Schweiz. Die Heimleitung lebt ebenfalls am Ort.

Wie?

In unserem Haus sind unterschiedliche und verschieden intensive Formen der Pflege der Gemeinschaft möglich. Je nach Initiative der einzelnen ergeben sich

  • Lerngruppen
  • Kochgruppen
  • Diskussionsrunden
  • Gemeinsame Filmabende
  • Grössere und kleinere Feste

Die Privatsphäre der einzelnen Alumnen wird geschützt. Die Einzelzimmer und – wenigstens im Sommer – der grosse Garten bieten Rückzugsraum für konzentriertes Einzelstudium.

Das Alumneum ist ein gastliches Haus, in dem Freundinnen und Freunde, Mitstudierende und Verwandte willkommen sind.

Im Verlauf eines Semesters finden einzelne gemeinsame Veranstaltungen statt:

  • Der Hauskonvent jeweils zu Beginn des Semesters ist der einzige obligatorische Anlass: die Gelegenheit, die Neuen kennen zu lernen und die Organisation des Lebens im Haus zu besprechen.
  • Ein grosses «Alu-Fest» pro Semester, ein gemeinsamer Ausflug und das Weihnachtsessen als Höhepunkte.
  • Einmal pro Woche lädt die Heimleitung die Alumnen zum gemeinsamen Abendessen ein und öffnet damit einen Raum der Begegnung.
  • Alle zwei Jahre laden wir zur «BiennAlu» ein – einem Treffen von ehemaligen Alumnen sowie Freundinnen und Freunden des Hauses. Die nächste "BiennAlu" findet am 28. April 2019 statt.

Seniorat
Zwei von der Hausgemeinschaft jeweils zu Beginn des Semesters gewählte Alumnen (Konsenioren) koordinieren das gemeinsame Leben im Haus. Sie vertreten die Studentengemeinschaft gegenüber der Heimleitung.